Trauerschnäpper 2019

In der ersten Hälfte 2019 taucht das Männchen wieder beim Nistkasten in der Birke auf. Es singt laut und vertreibt das Mönchsmeisenpaar.

Später taucht das Weibchen auf und es gibt ein Ein-und-Aus beim Nistkasten.

Ein zwei Tage später: Wo ist das Paar? Es ist nicht mehr zu sehen! Schade! Hat es dem holden Weibchen diesmal nicht gepasst? –

Und nun gestern Morgen! Wer sitzt im Garten?

Ein frisch ausgeflogener Trauerschnäpper! Wo bist aufgewachsen? In welchem Nistkasten in der Umgebung?

Pass auf, Jerry, die Katze des Nachbarn, lauert immer auf Beute!

Mit einem lauten Pieps fliegt der Fluganfänger weg. Knapp kommt er über das Staudenbeet und verschwindet!

Kannst du dich in der Natur behaupten? Viele Gefahren lauern. Gestern Abend ist ein Gewittersturm durchgezogen. Hast du einen sicheren Unterschlupf gefunden?

Gibt’s im nächsten Jahr ein Wiedersehen?

Immer „Gut Flug“!

2 Antworten auf „Trauerschnäpper 2019“

  1. Lieber Christian
    Herzlichen Dank! Wirklich eine überraschende Begegnung mit dem hübschen, flügge gewordenen Trauerschnäpper! Hoffentlich ist er nicht im Bauch von Jerry gelandet. Aber da er ja fliegen kann, hat er sich wohl noch rechtzeitig in Deckung gebracht! – Viel Glück auf deinem Flug durchs Leben wünscht dir Karin aus Oberengstringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.